Nach dem Magen-Bypass in der Türkei: Genügend trinken wichtig!

Nach der Magen-Operation erwartet Sie ein neues Leben. Dabei ist es wichtig, dass Sie auch auf Ihre Ernährung achten und insbesondere genügend trinken. Insbesondere wenn Sie weniger Kohlenhydrate essen, dann nehmen Sie auch weniger Flüssigkeit zu sich. Normalerweise speichert Ihr Körper nämlich Kohlenhydrate als Glykogen, und diese Glykogenspeicher binden viel Wasser. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum kaum Kohlenhydrate zu sich nehmen, speichern Sie auch viel weniger Glykogen. Die Folge ist ein Verlust an Körperwasser.

Aber zunächst: Warum sollten Sie weniger Kohlenhydrate essen?

Wenn Sie Kohlenhydrate verzehren (insbesondere Zucker mit einem hohen glykämischen Gehalt), steigt Ihr Blutzuckerspiegel schnell an, begleitet von einer starken Insulinausschüttung, die den ordnungsgemäßen Transport des Zuckers im Körper gewährleistet. Wenn der Insulinspiegel stark ansteigt, fällt auch der Blutzuckerspiegel stark ab. Dieser Abfall führt zu einem Energieabfall, der auch als “Zucker-Crash” bezeichnet wird. Ihr Körper sendet dann das Signal, dass er Zucker braucht, um den Blutzuckerspiegel wieder in Ordnung zu bringen.

So kann es passieren, dass Sie auch nach einer Magenverkleinerung weiterhin Heißhungerattacken erleben. Wenn Sie aufgrund dieses Heißhungers die falschen Lebensmittel auswählen, können Sie auch mit einem kleineren Magen wieder zunehmen. Nach einem Magen-Bypass ist es also sehr wichtig, darauf zu achten, was Sie essen. Das Problem des schwankenden Zuckerspiegels und des Hungergefühls kann durch eine Keto-Diät “gelöst” werden. Durch die Ketose kann man das Hungergefühl regulieren. In der Ketose sinkt die Produktion des “Hungerhormons” Ghrelin. Das bedeutet, dass man weniger Appetit hat.

Ein weiteres Hormon, Cholecystokinin (CCK), wird durch die Ketose stimuliert. Dieses Hormon reduziert das Hungergefühl. Cholecystokinin ist eine der hormonellen Ursachen für den bekannten “Jo-Jo-Effekt”, der bei vielen Diäten auftritt. Wenn man abnimmt, wird weniger Cholecystokinin im Körper ausgeschüttet. Das ist der Grund, warum viele Menschen nach einer Gewichtsabnahme mehr essen und wieder zunehmen. Studien haben gezeigt, dass die Keto-Diät diesem Prozess entgegenwirken kann.

Es ist wichtig, den Wasserverlust aufzufangen

Wenn Sie weniger Kohlenhydrate essen, wird auch weniger Wasser gespeichert. Diesen Verlust sollten Sie nach der Magen-Operation in der Türkei ausgleichen. Trinken Sie also mehr, aber wie und zu welchen Zeiten? Wenn Sie zu den Mahlzeiten Wasser trinken, verdünnen Sie die Enzyme in Ihrem Verdauungssystem, was unter anderem den Prozess der Fettverdauung stört. Besonders wenn Sie nun, nach der Operation in der Türkei, einen kleineren Magen haben, ist es wichtig, sich dessen bewusst zu sein! Deshalb sollten Sie nicht kurz vor, während und unmittelbar nach den Mahlzeiten trinken. Zwischen Ihrem Getränk und Ihrer Mahlzeit sollten mindestens 30 Minuten liegen.

Darüber hinaus wird die Einnahme von Verdauungsenzymen empfohlen, und die Einnahme von Wegerichextrakt kann ebenfalls zu einer besseren Fettverdauung beitragen.

Neues Lebensgefühl nach Magenverkleinerung in der Türkei

Eine Magenverkleinerung in der Türkei hat viele positive Effekte. Das Gewicht reduziert sich kontrolliert und ...

So kontrollieren Sie Ihre Ernährung nach der Magen-Operation

Leider gibt es keine einfachen Ernährungsempfehlungen. Jeder Körper reagiert anders auf die Operation. Eine Person kann ...

Nach dem Magen-Bypass in der Türkei: Genügend trinken wichtig!

Nach der Magen-Operation erwartet Sie ein neues Leben. Dabei ist es wichtig, dass Sie auch auf Ihre Ernährung achten und ...